Cookie Check: Wie kann ich überprüfen, welche Cookies meine Website setzt?

Sie können einen Cookie Check entweder manuell oder mit einem Cookie-Scanner durchführen. Das ist nützlich, wenn Sie wissen wollen, ob Ihre Website Cookies und Tracker platziert, die eine Cookie-Erlaubnis erfordern.

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die eine Website auf der Festplatte Ihres Computers, Telefons oder anderen Geräts ablegt, wenn Sie die Website besuchen. Die Hauptfunktion von Cookies besteht darin, einen Benutzer von einem anderen zu unterscheiden. Außerdem liefern Ihre Besuche auf Websites den jeweiligen Unternehmen eine Fülle von Daten. Es gibt Unternehmen, die das Surfen überwachen, wie Facebook, Google und Werbenetzwerke. Diese Unternehmen speichern Ihr Surfverhalten in Cookies.

Die meisten Websites verwenden Cookies. Beachten Sie, dass Sie für alle Cookies und Tracker, die nicht notwendig sind, um Erlaubnis bitten müssen, bevor sie platziert werden. Neben der Kategorie der notwendigen Cookies unterscheiden wir drei weitere Kategorien von Cookies: Präferenzen, Statistiken und Marketing.

Wie können Sie überprüfen, welche Cookies auf Ihrer Website vorhanden sind?

Der Cookie Check ist am einfachsten in Google Chrome durchzuführen. Der Browser zeigt an, welche Cookies für jede geöffnete Webseite verwendet werden.

Öffnen Sie in Google Chrome ein Inkognito-Fenster und fügen Sie die Adresse Ihrer Website ein.

  1. Klicken Sie auf das Schlosssymbol im URL-Feld des Browsers.
  2. Klicken Sie auf „Cookies und Websitedaten“. Hier können Sie sofort sehen, wie viele Cookies gesetzt werden.
  3. Die aktiven Cookies auf Ihrer Webseite werden angezeigt. Weitere Informationen erhalten Sie, wenn Sie auf die kleinen Dreiecke vor dem Namen klicken.
Cookie-Check Google Chrome: Prüfen Sie, welche Cookies Ihre Website setzt
Cookie-Check Google Chrome: Überprüfen Sie, welche Cookies Ihre Website setzt

Öffnen Sie in Edge ein InPrivate-Fenster und navigieren Sie zu Ihrer Website.

  1. Drücken Sie F12 (oder gehen Sie zu den Punkten oben rechts, dann auf „weitere Tools“ und dann auf „Entwicklungstools).
  2. Die Entwicklungstools werden geöffnet.
  3. Gehen Sie zu Anwendung – Speicher – Cookies. Hier können Sie sehen, welche Cookies auf der Seite geladen sind.
Cookie-Prüfung Microsoft Edge: Prüfen Sie, welche Cookies Ihre Website setzt
Cookie-Check Microsoft Edge: Prüfen Sie, welche Cookies Ihre Website setzt
Prüfen Sie, welche Cookies auf Ihrer Website geladen sind -Edge - F12
Prüfen Sie, welche Cookies auf Ihrer Website geladen sind -Edge – F12

Möchten Sie wissen, welche Cookies auf Ihrer Website vorhanden sind und die Cookie-Einwilligung korrekt umsetzen?

Starten Sie mit einer 14-tägigen kostenlosen Testversion.

Für welche Cookies benötige ich die Erlaubnis des Website-Besuchers?

Die meisten Websites verwenden Cookies. Und für alle Cookies, mit Ausnahme notwendiger Cookies, müssen Sie um Erlaubnis des Benutzers bitten, bevor Sie sie setzen. Neben der Kategorie der notwendigen Cookies unterscheiden wir drei weitere Kategorien: Präferenzen, Statistiken und Marketing.

Beispiele für einen Cookie Check:

Stoßen Sie zum Beispiel auf Cookies von DoubleClick oder Facebook? Dann haben Sie es mit Marketing-Cookies zu tun. Oder sehen Sie Cookies von Google Analytics oder Hotjar? Dabei handelt es sich um statistische Cookies. Cookies, die sich für Sie an Spracheinstellungen oder andere die Website unterstützende Dinge „erinnern“, sind funktionale oder so genannte Präferenz-Cookies.
Diese drei Cookie-Kategorien dürfen nur geladen werden, wenn Sie die Erlaubnis des Website-Besuchers eingeholt haben. Leider sehen wir immer noch viel zu oft, dass trotz eines Cookie-Hinweises bereits Cookies im Hintergrund geladen werden.

Zustimmung zu Cookies: Cookies verhindern, bevor die Zustimmung erteilt wurde.
Cookies werden geladen, bevor die Zustimmung erteilt wird

Halten Sie sich an die DSGVO-Bestimmungen. Schließlich wollen Sie die Privatsphäre Ihrer Website-Besucher respektieren.
Stoßen Sie auf Ihrer Website auf Cookies, und befinden sich darunter auch Präferenz-, Statistik- und Marketing-Cookies? Dann müssen Sie eine Cookie-Lösung für Ihre Website verwenden.

Ein Cookie-Scanner hilft Ihnen, die Cookies auf Ihrer Website automatisch zuzuordnen. Anstatt die Cookies manuell zu finden und zuzuordnen, verwenden Sie den Cookie-Scanner, um die Cookies auf Ihrer Website zu überprüfen.

30% der Cookies und Tracker ändern sich monatlich

Wussten Sie das? 30 % der Cookies und Tracker auf Ihrer Website ändern sich monatlich. Die Arbeit mit einem Cookie-Scanner spart Ihnen also eine Menge Zeit.

  • 72 % der Cookies werden heimlich von anderen Cookies Dritter geladen
  • 18% der Cookies sind so genannte „Trojaner“, d.h. Cookies, die bis zu 8 Schichten tief in anderen Cookies versteckt sind.
  • 50 % dieser „Trojaner“ ändern sich zwischen wiederholten Besuchen auf einer Website.

Seit der Einführung der DSGVO müssen Sie nicht nur einen Cookie-Hinweis haben, der Besucher über die Verwendung von Cookies informiert, sondern auch in der Lage sein, jedes auf Ihrer Website verwendete Cookie zu identifizieren und zu beschreiben.

Außerdem müssen Sie in der Lage sein, anzugeben, wer der Anbieter des Cookies ist. Ein Cookie-Scanner bietet hier eine Lösung, da er Cookies nicht nur scannt, sondern auch sofort in die richtige Cookie-Kategorie einordnet: notwendig, Präferenzen, Statistiken und Marketing.

Der Cookie-Scanner findet außerdem heraus, wer der Anbieter des Cookies ist, z. B. YouTube, Facebook, Google usw., sowie den Zweck des fraglichen Cookies, d. h. wofür dieser Cookie oder Tracker verwendet wird.

  • verhindert, dass Cookies geladen werden, bevor die Zustimmung erteilt wurde,
  • ermöglicht den Besuchern, eine Wahl zu treffen und die erteilte Zustimmung zu ändern oder ganz zu widerrufen,
  • beschreibt alle Cookies auf Ihrer Website (sehr nützlich bei Verwendung eines Cookie-Scanners) und
  • zeichnet die von den Besuchern getroffene Auswahl für die Cookie-Einwilligung in einem Einwilligungsprotokoll auf.

Weitere Informationen

Möchten Sie mehr über die Anforderungen der DSGVO an die Verwendung von Cookies auf Ihrer Website erfahren? Dann lesen Sie auch unseren Leitfaden zur Cookie-Policy.

Interessiert es Sie, wie Sie eine hohe Anzahl von Opt-Ins für Marketing-Cookies erhalten? Dann lesen Sie auch unseren Leitfaden für Marketing-Cookies.

Möchten Sie wissen, welche Cookies und Tracker auf Ihrer Website vorhanden sind? Möchten Sie sofort mit einer DSGVO-kompatiblen Cookie-Lösung beginnen? Dann können Sie die Vorteile der 14-tägigen kostenlosen Testversion nutzen.

14-tägige kostenlose Testversion von Cookiebot

Cookie-Scanner, Cookie-Banner, Cookie-Erklärung und Cookie-Zustimmung in einer Lösung.

  • Verwenden Sie Cookies auf Ihrer Website, die der DSGVO, den ePrivacy-Bestimmungen und der Cookie-Gesetzgebung entsprechen.
  • Vollständig automatisierte Cookie-Verwaltung
  • Cookie-Banner basierend auf Ihrer Corporate Identity
  • Automatisch erstellte Cookie-Erklärung, immer aktuell

Cookiebot- läuft auf über 500.000 Websites, verwaltet 13 Milliarden Benutzereinwilligungen und unterstützt mehr als 40 Sprachen.